Schutzengel


Jeder Mensch hat mindestens einen Schutzengel bei sich. Meistens sind wir sogar von mehreren Engeln umgeben. Je nach Lebensumstände gesellen sich ab und an verschiedene Helfer-Engel oder Erzengel dazu. Wir sind nie allein.

 

Wenn jetzt jemand den Gedanken bekommt, deswegen unter ständiger Beobachtung zu stehen, sei noch gesagt: Die Lichtwesen und Engel sehen uns nicht so, wie wir uns sehen. Sie sehen nicht unsere Körper, sondern nur unser inneres Licht, unsere Seele. Also brauchst du keine Angst haben, wenn du duschen gehst.

 

Kleine Kinder können ihre Schutzengel, ebenso Elfen und andere Wesen sehen und sprechen mit ihnen. Leider ist es so, dass Erwachsene nicht gut darauf reagieren, wenn ein Kind etwas von seinen unsichtbaren Freunden erzählt. Es wird als Fantasie abgetan. Mit den Jahren, spätestens mit Beginn der Schulzeit, geht diese Fähigkeit verloren.

 

Ein geistiges Gesetz ist, dass wir von Gott einen freien Willen bekommen haben. Wir dürfen selbst darüber bestimmen, wie wir unseren Lebensweg gestalten. Um diesen freien Willen nicht zu untergraben, dürfen uns die Engel nur helfen, wenn wir sie darum bitten. Es gibt wenige Ausnahmen, wo sie ungebeten eingreifen. Das wäre z.B. wenn jemand durch einen Unfall ums Leben kommen würde, obwohl es ab in seinem Lebensplan nicht vorgesehen war.

 

Dein Schutzengel begleitet dich dein ganzes Leben lang. Er war schon bei dir, als du dieses Leben geplant hast, bevor du zur Welt gekommen bist. Er ist derjenige, der dich am besten kennt. Er kann dir helfen, die richtigen Schritte zu machen, um dein Leben positiv zu gestalten. Darum nutze jede Gelegenheit, um mit ihm in Kontakt zu kommen.Wenn die Zeit gekommen ist nach Hause zu gehen, nimmt er dich bei der Hand und führt dich ins Licht.

 

Wenn du deinen Schutzengel kennen lernen möchtest, beginne einfach mit ihm zu sprechen. Schenke ihm Aufmerksamkeit. Bedanke dich bei ihm, dass er immer so gut auf dich geachtet hat. Vielleicht fallen dir wieder Begebenheiten ein, in denen er dir schon geholfen hat. Dies kannst du auch erwähnen und dich dafür bedanken. Mit der Zeit wirst du bemerken, dass du auf irgendeine Art Antworten von ihm bekommst. Bei mir ist es wie eine sanfte innere Stimme.

 

Du kannst auch den Namen deines Schutzengels erfahren oder ob es mehr als ein Schutzengel sind, die dich begleiten. Es ist auch interessant, ob diese Engel eine weibliche oder männliche Energie ausstrahlen. Die Engel sind zwar geschlechtslos, zeigen sich uns aber gern in weiblicher oder männlicher Gestalt. Ich denke, dies ist für uns gedacht, um die bei uns schwächere Energie auszugleichen. Wir bekommen immer die Form von Energie, die wir gerade benötigen.

 

Die katholische Kirche feiert am 2. Oktober das Schutzengelfest. Dies soll uns nicht vergessen lassen, dass wir alle von unserem Schutzengel behütet werden. Also, auch bei viel Begeisterung für die Erzengel, vergiss dabei nie deine Schutzengel.

 

Zum Abschluss einige Worte  von Lorna Byrne zum Thema Schutzengel aus ihrem Buch "Himmelspfade, Engel weisen uns den Weg":

 

Ihr Schutzengel verlässt sie nie. Andere Engel mögen kommen und gehen und die Geister unserer Lieben mögen kommen und gehen. Aber ihr Schutzengel kann sie niemals verlassen. Ihr Schutzengel ist ein Geschenk Gottes an Sie. Scheuen sie sich nicht, ihren Schutzengel in allen Dingen des täglichen Lebens um Hilfe zu bitten. Ihr Schutzengel ist der Hüter ihrer Seele. Er ist da, um Ihnen zu helfen. Bitten sie ihn einfach darum. Es ist wirklich so leicht.

 

Weiter gehts bei Engel oder Stimme des Ego? Höre ich wirklich meinen Schutzengel oder ist es nur mein Ego, dass zu mir spricht? Wie erkennst du den Unterschied?