Lebensenergie


Hauptsächlich aus dem asiatischen Raum kennt man die Vorstellung einer alles umfassenden Lebensenergie. Auch in anderen Kulturen weiß man von einer göttliche Kraft, die allem Leben einhaucht. Darum nennen wir sie gern Universelle Lebensenergie.

 

Die Inder nennen sie PRANA, die Japaner nennen sie KI und die Chinesen sagen CHI dazu. Diese  Lebenenergie wird auch oft als Allumfassende Liebe oder Göttliche Liebe bezeichnet, die uns durchdringt.   

 

Diese Lebensenergie fließt durch unseren ganzen Körper. Wenn sie ohne Bockaden fließen kann, sind wir gesund. Aber durch unser Leben - negatives Denken, falsches Essen, Stress in der Arbeit, Unfälle, Schicksalsschläge, .... kommt es zu Verengungen, Blockaden und Ähnliches, was die Lebensenergie umleitet und den Durchfluss kraftloser macht.

 

Durch Arbeit an den Chakren oder den Energiebahnen (Meridiane) des Körpers wird die Lebensenergie wieder stärker zum Fließen gebracht. Die wichtigsten Chakras beschreibe ich in "Die 7 Chakren".

 

Überall auf der Welt wurden verschiedene Methoden der Energiearbeit entwickelt. Man denke an Akupunktur, Fußreflexzonenmassage, Reiki, Prana-Heilung usw., das meistens von Asien aus über Amerika zu uns kam. Auch die "Neue Homöopathie", die in Österreich entstand, arbeitet mit den Energiebahnen und Akupunkturpunkten des Körpers.